Da staunt das Christkind: Wir basteln Geschenktüten für Weihnachten (Anleitung)

So schön waren unsere Geschenke noch nie! Denn dieses Jahr basteln wir unsere eigenen Geschenktüten. Schnell, schön, unmweltfreundlich. Zückt gleich die Bastelschere – hier kommt unsere Anleitung!

Advent, Advent – die Tesarolle brennt.

Weihnachten naht mit großen Schritten. In den Supermärkten stapeln sich die Adventskränze, in den Fenstern leuchten Sterne und Lichterketten um die Wette – und auf der ToDo-Liste rutscht ein Punkt immer weiter nach oben: GESCHENKE!

Seid ihr eher der Typ Frühstarter und bindet spätestens am 2. Advent die letzten Schleifen – oder bekommt ihr traditionell am 23.12. die große Panik?

Egal wann, egal was und egal für wen ihr schenkt – einen Punkt könnt ihr heute schon abhaken: Die Verpackung!

Wir haben uns nämlich lange genug über unförmige Geschenke, widerspenstige Papierrollen und Klebestreifen an allen falschen Stellen geärgert – wir verpacken jetzt nur noch in selbst gebastelten Geschenktüten! Denn die sind gleich doppelt und dreifach toll: Sie sehen super aus. Es passen auch komisch geformte oder knautschige Geschenke rein. Und sie lassen sich ganz fix aus alten Kalendern, Zeitschriften, Postern oder Papierresten in allen Größen und Formen basteln – ein Umweltsternchen für’s Upcycling bekommen sich also auch noch. Perfekte Kombi, oder?

Sammelt gleich alle Papierreste des letzten Jahres zusammen – hier kommt unsere Geschenktüten-Anleitung!

Geschenktüten basteln – so geht’s!

Das brauchst du:

  • Papier. Das kann ein alter Kalender sein, ein Plakat, ein Geschenkpapier-Rest oder Seiten aus Zeitungen oder Zeitschriften.
  • Kleber. Klebestift oder Rolle – nimm‘, was da ist!
  • Schere. Falls du das Papier noch zuschneiden musst.
  • Geschenkband oder Deko. Damit bekommt die Geschenktüte den letzten Schliff.
Geschenktüten lassen sich schnell und leicht aus Papier basteln.

Und so geht’s:

1 Zuschneiden und falten.

Für die Geschenktüte musst du zuerst dein Papier zu einem Rechteck schneiden. Die Größe ist eigentlich egal – du kannst Geschenktüten in allen Größen basteln. Wenn du die Tüte aber für ein bestimmtes Geschenk bastelst, achte darauf, dass das Papier groß genug ist: Wie bei Geschenkpapier muss es um das komplette Geschenk herum passen.

Falls auf deinem Papier ein Motiv ist, das später vorne sein soll, schneide es so aus, dass das Motiv in der Mitte ist. Wenn du sehr dünnes Papier nimmst, etwa Zeitungen, kannst du auch zwei oder drei Blätter übereinanderlegen. Dann wird die Tüte stabiler.

Lege das Blatt nun vor dich auf den Tisch. Das Motiv schaut zum Tisch. Dann falte die linke und rechte Seite zur Mitte und klebe sie zusammen. Jetzt hast du ein Rohr.

Zuerst wird das Papier für die Geschenktüten gefaltet.

2 Den Boden falten und kleben.

Natürlich braucht dein Rohr aber einen Boden! Klappe deshalb den unteren Rand der Tüte nach oben. Je breiter der umgeklappte Teil, desto breiter wird später auch der Boden.

Greife dann zwischen die beiden Lagen Papier und ziehe sie auseinander, so dass ein Sechseck mit je einer Spitze links und rechts entsteht. Streiche alle Faltstellen gut fest.

Nun klappst du die obere und untere Seite des Sechsecks in die Mitte und klebst sie zusammen. Der Boden ist fertig!

Du kannst nun von oben in die Tüte greifen und sie öffnen.

Wenn du mit dünnem Papier arbeitest, kannst du den Boden noch verstärken. Dazu schneidest du einfach ein Stück Karton in der richtigen Größe aus und legst es in die Tüte.

Als zweites wird der Boden der Geschenktüten geklebt.

3 Verzieren und zubinden.

Jetzt fehlt nur noch eins: Das Band. Mache oben Löcher in deine Tüte – da kannst du ein Geschenkband oder einen schönen Wollfaden durchfädeln. Du hast zwei Möglichkeiten: Entweder du bastelst einen Henkel an deine Tüte. Oder du klappst sie oben um und setzt eine Schleife darauf.

Wenn du magst, verziere die Tüte noch mit Stiften, Stickern oder Tape!

Zum Schluss bekommen die Geschenktüten eine Schleife - fertig.

Fertig sind die Weihnachtstüten! Jetzt können wir endlich auch Tassen, Flaschen oder Kuscheltiere verschenken, ohne über dem Geschenkpapier zu verzweifeln – und Altpapier sparen wir so auch!

Übrigens: Die Geschenktüten kann man auch super mit Kindern basteln (zu Hause, im Kindergarten oder in der Schulklasse) und darin Plätzchen an die Oma oder an die Nachbarn verschenken! Da ist nicht nur der Inhalt lecker, sondern auch die Verpackung ein echter Hingucker!

Was kommt bei euch dieses Jahr in die Weihnachtstüten? Verratet es uns in den Kommentaren!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.