Was krabbelt denn da? Lesestoff rund um Insekten (Rezension)

Sie krabbeln, sie fliegen, sie sehen faszinierend aus und haben die tollsten Eigenschaften: Insekten. Und es gibt so viel über sie zu lernen und zu entdecken! Wir haben tollen Lesestoff für Kinder herausgesucht – drei Kinderbücher, ein Kartenset, ein Lernheft – um Insekten kennenzulernen, zu verstehen und im Alltag zu entdecken. Viel Spaß!

Aufgepasst:

Was fliegt über die Wiese und macht mus-mus?

Klar: Eine Biene im Rückwärtsgang.

Aber was machen Bienen eigentlich den ganzen Tag, wenn sie nicht gerade im Rückwärtsgang fliegen?

Und was machen die ganzen anderen Insekten, die wir im Garten und im Wald so finden können?

Hand auf’s Herz: Wer weiß auswendig, woran man ein Insekt erkennt? Oder, warum Insekten so wichtig für uns sind und wie wir sie schützen können?

Für alle, die jetzt unbeteiligt auf die Uhr schauen, damit sie nicht aufgerufen werden. Für alle, die gerade hektisch ein bisschen Halbwissen zusammenkratzen. Und für alle, die selbstbewusst nicken können, weil sie von Insekten gar nicht genug kriegen: Wir haben da was.

Wir haben nämlich tolle Kinderbücher und anderen Lesestoff (nicht nur) für Kinder rund um Insekten und Co. herausgesucht. Zum Lesen, Lernen, Erklären und Schlau werden. Los geht’s!

Ab in den Garten – mit Oskar, dem Insektenforscher

Oskar, der Insektenforscher

Oskar liebt Insekten. Gemeinsam mit seinem Opa kann er stundenlang staunen: Wie die kleinen Lebewesen aussehen und was sie alles können! Am liebsten hätte er sein eigenes Naturkundemuseum zu Hause. Dann könnte er jeden Tag und rund um die Uhr die faszinierenden kleinen Tiere beobachten und bewundern!

Gesagt, getan … Während Oskar sich mit Feuereifer dran macht, ein echter Insektenforscher zu werden, lernt er so einiges. Über Insekten, ihren Lebensraum und ihre Aufgaben. Aber er stellt sich auch wichtige Fragen. Zum Beispiel, ob es wirklich die beste Idee ist, seine kleinen Lieblingstiere in Gläser zu packen. Und weil Oskar immer gute Ideen hat, fällt ihm natürlich auch dazu etwas ein.

Oskar, der Insektenforscher nimmt Leser*innen ab 3 Jahren mit ins Naturkundemuseum, auf seine Entdeckungsstreifzüge – und in seinen Lernprozess. Die kurze Geschichte ist nicht nur witzig geschrieben, sondern echt aus der Welt der Kinder gegriffen. Oskar ist begeisterungsfähig, er will die Welt entdecken, er sucht immer nach kreativen Ideen. Und er probiert alles aus – und seine Lerser*innen sind live dabei. Das können auch die Jüngsten schon verstehen und mit-erleben. Besonders Spaß macht das Buch, weil die Zeichnungen so treffend, liebevoll und charmant sind. Da muss man sich sofort in den neugierigen Oskar und seinen zugewandten Opa verlieben – und in all die bunten Insekten sowieso.

Ein toller Lesespaß und ein schlaues Buch, das zum Nachdenken, Drüber-Reden und Weiterlernen anregt.

Alex Griffith: Oskar, der Insektenforscher.

kizz in Herder, 32 Seiten, ISBN 978-3-451-71549-5, 15 €, empfohlen ab 3 Jahren

Auf die Klappe, fertig, schlau – Allerhand Krabbeltiere

Ich weiß mehr: Allerhand Krabbeltiere

Wie viele Bienen leben in einem Stock zusammen?

Finden Nachtfalter im Dunkeln überhaupt zu den Blumen?

Und wie groß ist der größte Schmetterling der Welt?

Und kann ich Insekten auf meinem Balkon helfen?

In „Ich weiß mehr! Allerhand Insekten“ steckt haufenweise geballtes Wissen rund um Insekten auf 16 bunten Seiten. Jede Doppelseite widmet sich einem bestimmten Thema, etwa „Schmetterlinge“ oder „Im Teich“ oder „Rekorde“. Und tatsächlich ist jede Doppelseite eine neue Welt. Auf den großen, farbenfrohen Bildseiten sind jede Menge spannende Details versteckt, die man gemeinsam mit Kindern suchen und entdecken kann. Und hinter fast allen Tieren, die sich da so tummeln, kommen noch spannende Infos, witzige Fakten oder erstaunliche Erklärungen zum Vorschein.

Kleine und große Insektenforscher*innen können sich hier auf eine echte Entdeckungsreise machen. Es wimmelt und krabbelt und trippelt und flattert auf jeder Seite und alleine die bunten Bilder mit den vielen, spannenden Details laden schon zum Staunen ein. Hinter den mehr als 80 Klappen verbergen sich außerdem die erstaunlichsten Informationen – da kommen auch echte Insekten-Expert*innen noch auf ihre Kosten!

Das Buch eignet sich ab 5 Jahren zum gemeinsamen blättern und klappen. Es ist aber unbedingt auch für größere Leser*innen noch zum Selbstlesen zu empfehlen.

Emily Bone: Ich weiß mehr! Allerhand Krabbeltiere

Usborne Verlag, 16 Seiten, ISBN 9781789414394, 12,95 €, empfohlen ab 5 Jahren

Grüne Stinkwanze, Kleiner Bombardierkäfer oder Wolfsspinne – Insekten entdecken und kennenlernen mit der Kartenbox

50 heimischeInsekten und Spinnen

Schonmal eine echte Eintagsfliege entdeckt? Oder ein großes Heupferd beobachtet?

Echte Naturforscher*innen müssen jetzt nicht mehr rätseln, ob das achtbeinige Wesen im Baum ein Weberknecht oder doch eine Kreuzspinne ist. Sie schauen einfach nach. Mit der Natur-Entdecker-Box „50 heimische Insekten und Spinnen“ bleibt nämlich keine Frage offen. Auf 50 Karten werden nämlich 50 verschiedene Insekten und Spinnen vorgestellt. Pro Karte gibt es ein realistisches Bild, einen Steckbrief, eine besondere, kuriose Information über das Tier und eine Quizfrage. Fast wie ein Freundebuch mit Insekten!

Egal, ob man wissen will, wofür der Hirschkäfer sein Geweih braucht oder woher der Ohrwurm seinen Namen hat (und ob er wirklich so penetrant singt): Auf diesen Karten steht alles drauf. Sie eignen sich, um darin zu schmökern und interessante Insekten-Fakten zu entdecken. Sie sind aber auch hervorragend geeignet, um damit durch Garten und Wald zu streifen und sich auf die Suche nach den beschriebenen Krabbeltieren zu machen. Durch die farbliche Gliederung der Karten und ein übersichtliches Einleitungs-/Glossarblatt mit zusätzlichen Tipps und Infos, findet man sich im Kartenstapel auch gut zurecht und hat schnell das richtige Tier herausgezogen.

Unbedingt mitnehmen auf den nächsten Wald-Ausflug!

Expedition Natur – 50 heimische Insekten & Spinnen

Moses Verlag, 50 Karten, ISBN 4033477097231, 8,95 €, empfohlen ab 6 Jahren

Was kommt denn da ums Eck gekrabbelt? Gleich mal nachblättern!

Was krabbelt denn da Kindernaturführer

Mehr als zehn Beine, 5 cm lang und erst nachts richtig munter … das kann doch nur der Schnurfüßer sein! Wer ganz genau hinschauen und die Krabbeltiere im Garten und im Wald so richtig kennenlernen will, blättert am besten im Kindernaturführer „Was krabbelt denn da?“

Auf über 100 Seiten werden dort insgesamt 85 Insekten, Käfer und Spinnen vorgestellt – und zwar so, dass keine Fragen offen bleiben!

Wann kann man das Tier beobachten? Wie groß ist es? Was sind die auffälligen Merkmale? Welche Farbe, welche Augen, welcher Lebensraum, welche Essgewohnheiten … der Kindernaturführer hilft, ganz genau hinzuschauen und die Krabbelwelt um uns herum richtig gut zu verstehen.

Zusätzlich gibt es 15 Seiten mit Ideen und Anregungen für Expeditionen in die Natur, Tipps zum Insekten-Beobachten und ganz praktischen Anleitungen, etwa wie man ein Wildbienenhotel baut oder ein Schmetterlingsbeet anlegt. Ein alphabetisches Register, eine tolle Übersicht über die verschiedenen Arten und Familien und eine Bein-Uhr helfen außerdem, ganz schnell die richtige Seite zu finden. Insektenforscher*innen und Natur-Fans ab ca. 8 Jahren packen den Naturführer am besten gleich in den Rucksack und nehmen ihn gar nicht mehr raus – denn er könnte jederzeit ein Käfer unter einem Stein rauskrabbeln, der schnell mal identifiziert werden muss!

Bärbel Oftring: Was krabbelt denn da? Kindernaturführer. Insekten, Spinnen, Tausendfüsser, Asseln

Kosmos, 112 Seiten, EAN: 9783440172421, 10 €, empfohlen ab 8 Jahren

VerstehMal: Insektensterben

Titelbild vom Lernheft VerstehMal: Insektensterben

Lust auf noch mehr Wissen und praktische Ideen rund um Insekten und Co.? Es gibt natürlich auch ein VerstehMal-Heft rund um die kleinen Krabbelwesen!

In „VerstehMal: Insektensterben“ machen sich die Freunde Tarek, Alessia und Leo auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Insekten. Sie lernen, was ein Insekt ausmacht, wie Insekten leben und warum sie so wichtig für uns Menschen sind. Zu den Wissenshäppchen gibt es jeweils Mitmachseiten – Rätsel, kreative Anregungen oder Ideen, die die Kinder zu Hause umsetzen können.

Mit dem Heft können sich Kinder ab der Grundschule selbständig in das Thema vertiefen – es kann aber auch als Arbeitsheft für Klassen oder Gruppen eingesetzt werden und begleitet Kinder auf einer Entdeckungs- und Lernreise, die in ihrer Lebenswelt ansetzt und mittenrein in die Welt der Insekten führt.

VerstehMal: Insekten
Empfohlen ab 5 Jahre; Preis auf Anfrage.

Übrigens: Hier gibt es noch mehr Informationen zum VerstehMal Heft.

Hier haben wir kostenlose Arbeitsblätter rund um Insekten für euch für die Schule oder zu Hause erstellt.

Und wer sein Zuhause insektenfreundlicher gestalten will, findet hier vier gute Tipps dazu.

1 Kommentar zu „Was krabbelt denn da? Lesestoff rund um Insekten (Rezension)“

  1. Pingback: Digitale Spiele und Quiz zu Insekten » Lernhefte von VerstehMal

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.